Counter  

◊◊◊◊◊◊◊◊◊◊◊◊◊
TERMINKALENDER
AFU - Events  usw.
(www.on4lea.net) 
◊◊◊◊◊◊◊◊◊◊◊◊◊
 
1-10 
AFM - Museum.de 
Google Maps APRS 
Web SDR Wismar 
Bremerfunkfreunde 
FUNKER-PORTAL 
KiwiSDR.com Liste
FT8-WSJT-X 2.6.0.
FT8-WSJT-Z Klone 
FT8-Manual  2.5.0.
SignaLink™ - USB
11-20 
Castles Award.org 
INFO-Funknews.at
RigPix-Datenbank  
Heil-Microphones
TONO™ Theta-350 
ANNECKE-Koppler 
TX/RX - Hilberling
JUMA PA 1000 W 
ELECRAFT-QRP.de
SCHURR - Tasten 
21-30 
GrpBWStO-Daun
BW - Vulkaneifel 
BW - Bündelfunk 
BW - DL1965WH 
Überflüge der ISS 
AMSAT - DL - org 
QO-100 Es´hail-2 
Flugradar24.com  
Marine-Traffic.com 
US Navy Radio.com  
31-40 
BSH See-Fahrt.de  
See-Funk-Netz.de  
Marine-Funker.de  
Verkehr in Berlin 
Alpenportal-Pässe 
Wetter - Meteox.de 
Gewitter-Weltkarte  
Unwetterwarnung  
Hochwasser-Portal 
Bodensee-Pegel 
41-50 
Erdbeben-Monitor
Vulkan-Ausbrüche 
AK-NOTFUNK.de
KATWARN per SMS 
SOLAR-HAM MAIN 
KPA und KP-Index  
Geoplaner V-2.7
Locator-Funk-Net
DX-Operationdiary 
GDXF - Foundation 
51-60 
SDXF - Foundation 
DX-Cluster-SK6AW 
QCWA-Chapter 106 
SKCC-CLUB #13495 
RAC.ca  -  CANADA 
Dayton Hamvention 
RSGB-Great Britain 
R-E-F  Francais.org 
C.I.S.A.R. - cisar.it 
A.R.I.  ITALIA ari.it 
61-70 
SRAL - Finnland.fi 
SSA - Schweden.se 
NRRL-Norway-club 
EDR-Danske - club
PZK Polska-Radio
ÖVSV.at/Startseite
ÖVSV.at / Notfunk 
USKA.ch/Startseite 
USKA.ch / Notfunk 
HB9ACC-Antennen 
71-80 
AGCW-Telegraphie
OE-CW-G  : GROUP 
HIGH-SPEED-CLUB
DL-QRP-AG Projekt
DL-QRP-AG Forum 
The Lighthouses 
Feuerschiffe Check
ILLW-Weekend.net 
QSL-Manager Liste
QSL-ONLINE.de
81-90 
eQSL-Vermittlung
ARRL.org - QST 
IARU - Region 1 
IARU HF-Bandplan 
HamCall - Callbook 
QRZ.com  Callbook 
QRZ.PL -  Callbook 
QRZ.RU - Callbook 
Rufzeichenliste-HB 
Rufzeichenliste-OE 
91-100 
Rufzeichenliste-DL
DL-Altersstrucktur 
Artikel 10 - EMRK 
UNO-Organisation 
FT-Funkbörse.de  
Funk-Telegramm 
FT-Funk-Forum 
Funkamateur.de  
QSP-Download OE
SW-Film von 1955
101-110 
DARC-HOTEL GmbH
Relais A-Z m. QTH
Repeater-Map - EU 
Funkfrequenzen01
Frequenz-Listen01 
Standort Suche DL
4 QSL-Karten Alben 
Virtuelle HamRadio
Info zur HamRadio
Eintritt HamRadio 
111-120
DARC - Hergert, Ade  
Energiewende und
es fehlen Speicher 
Neue E-Klasse 
Der neue Anlauf 
FN-Besucherrückgang 
Grüne Woche Berlin
IFA-BLN. 6.-10.09.2024
IAA-München 17.-22.9.24
OE3SOB - FUNKNEWS
121-130 
Oktoberfest in München
21.09.2024–06.10.2024
Oktoberfest Hofbräu Berlin
21.09.2024-06.10.2024
ANUGA´25-Köln 4.-08.10.
Das austral. Kasseler-Tier 
 
 
 
◊◊◊◊◊◊◊◊◊◊◊◊◊
CORONA-INFOS 
◊◊◊◊◊◊◊◊◊◊◊◊◊
1-10 
EUROIMMUN-AG. 
Stöcker - Vakzin
Neu-Ansteckung
Absurdistan - EU 
V A X Z E V R I A
E·M·A  Emer Cooke
Impf - Kampagne
Größerer - Busen
Johnson•Johnson 
Kreuz-Impfungen 
11-20 
Pfizer - to go - SB 
mRNA - Krankheit 
Gefäß - Krankheit
Novavax™-Vakzin
Grippe-Impfungen
ZyCoV-D Impfstoff
Toxin als Impfung  
Pfizer-Inhaltstoffe 
Masken-Skandal 
2G - Infantilisten 
21-30 
Freier Mensch
2G Notfallsituation 
Stufe des Wahns
Magazin Spiegel 
Übersterblichkeit 
Impfdurchbrüche 
Airport - Impfung 
Impfg.-LubecaVax
Der Sündenbock
Science Fiction
31-40 
"Spaziergänger" 
I-Stoff schlecht 
Der Bürgerkrieg 
- Schlagstöcke - 
2G jetzt gekippt 
Mutation - "IHU" 
40% Sterberate 
Unwirksamkeit 
Neu: Impfpflicht 
Immunglobulin A 
41-50 
Trucks in der EU 
Corona-Ohrfeige 
Neu:  Top Thema
2. Brief an "PEI" 
Die Apokalyptiker 
Labor-Fledermaus  
Berliner Feuerwehr 
Zwangsimpfung 
Suizid - Impfung 
99% Antikörper 
51-60 
Landesverrat 
Impfkatastrophe 
mRNA-Widerruf 
"Der Coronatan"
Die Corona-Täter 
Mehr Herzanfälle
MDB-Korruption 
Oster-Panik-Eier 
Außer Kontrolle 
Impfschäden I.
61-70 
Impfschäden II.
Pflege-Impfung
Covid-Congress 
Affenpocken 
ARD - Plattform 
Corona ist Grippe 
Fatale Situation 
Betrüger:  Pfizer 
120 Profiteure 
Lauterbach-UNI 
71-80 
K. Lauterbach 2. 
-Geburtendefizit-
5 Mrd. - Skandal
Virality Project
ASYL-Container 
Ins Asyl gelockt
Patient Null Wuhan
Amtlich-illegal
AfD - Sonneberg 
BVG anno 1933
81-90 
Was ist rechts ? 
Volksverhetzung 
Corona - Geheim
Sportler 30 stirbt 
nach der 4. Impfung 
- Gewaltexzesse - 
Lampedusa NGOs 
Hat Ausgebadet 
-Impfskandal- 
Impfarzt 59. tot 
91-100 
Impf - Myokarditis - 
Tod über den Wolken 
Drostens Hauptlügen 
CoV-2-Immunität 
mRNA Kinder Studie 
Pharmastandort
Die Drosten-Wende 
Fake-Impfstoff 
EMA-Daten gelöscht 
Astrazeneca EU-Verbot 
101-110
Es war Corona 2019/20 
 
 
  
◊◊◊◊◊◊◊◊◊◊◊◊◊
◊   Energie-Krise   ◊ 
◊◊◊◊◊◊◊◊◊◊◊◊◊ 
01-10 
Wagner-Söldner 
Wir im freien Fall
A. Baerbock - oje
Wärmepumpen 
Irrtum erkannt 
Schon vor 10 J. 
Strom-Kuhhandel 
Ruinöse Politik
AGORA / SEFEP
"Amerika-First" 
11-20
Grüne scheitern 
Weltpresse lacht - 
über Deutschland 
Bonn Gymnasium 
Putsch in Russland
Elektro Auto Ende
Meiler ans Netz 
Fake-News vom ZDF
Habeck ist am Ende 
Die Zufalls Grünen 
Stephan Kramer 
21-30 
Hitzeschutzplan 
Chrupalla-Anschlag 
Fake gegen die AfD 
Geheim-Atom-Akten 
Gerichtsurteil-Cicero
Hawala-Banking Grün
 
 
 
◊◊◊◊◊◊◊◊◊◊◊◊◊
◊ Andere Themen ◊ 
◊◊◊◊◊◊◊◊◊◊◊◊◊
01-10 
Layla - Puffmama 
Partyszene der "Gäste"
Bündnis Deutschland 
Putins Hungerplan
Nuklear Studie
Gedenken 17. Juni 1953 
>> Translater <<
Eisessen ist obszön 
Löwenalarm in Berlin 
Gruppen Vergewaltigung
11-20 
Penny-Boykott 
Das Maß ist voll 
Der Suppenkasper 
Der Asyl-Tourismus 
Asyl-Heime in Berlin 
Digital Service Act EU
"Käpt’n - Iglo®"       
Burka Verbot (CH)
160 Schiffe 9.000 Mann  
Massenschlägerei Lübeck,
21-30               und auch in
Würzburg Stuttgart Berlin
Böllerkrieg in Wien+Berlin
mit Molotow-Cocktails an
Sylvester, Brände gelegt
Brutaler Polizeieinsatz bei
Bauern-Demo in Berlin
 
 
 
◊◊◊◊◊◊◊◊◊◊◊◊
Muss man Lesen! 
◊◊◊◊◊◊◊◊◊◊◊◊
01-10 
Reitschuster.de 
Gettr.com
Achgut.com 
Alice Weidel 
Eva Herman
Eva Herman.net 
Vera Lengsfeld 
Sahra Wagenknecht 
The GermanZ
TICHYS EINBLICK
11-20
Andreas Popp 
Michael Mross
exxpress.at 
 
 
 
 
◊◊◊◊◊◊◊◊◊◊◊◊◊
◊Andere Sachen!
◊◊◊◊◊◊◊◊◊◊◊◊◊
01-10 
Ein Teelichtofen ! 
Weihnachtsmarkt
Umluft + Pfanne  
Küche ohne Gas 
Eine Bouillabaisse 
 
 
                           
 
Amateurfunk-Magazin Funkamateur-Journal
  

Dubus-Magazin  
Das Rothgammel Antennen Buch
Das ARRL-Antennen Book
Das Antennenlexikon
Heathkit - Dummy-Load Typ HN-31
·
·
·
·
·
·
·
·
·
·
·
·
·
·
·
·
·
·
·
·
·
·
·
·
·
·
·
·
·
·
·
· 
 
 
·

Für jede Gelegenheit leckere Suppen, - auch für kalte Tage und für besondere Anlässe

Köstlich und gesund

Omas traditionelle Zwiebelsuppe für kalte Tage  

Bild:  Symbolfoto - Eine leckere deftige Zwiebelsuppe

(Foto: Copyright © 2024 by t-online.de) 

Zwiebelsuppe à la Oma – ein traditionelles, wohl-schmeckendes Gericht für die ganze Familie. Mit nur wenigen Zutaten und leichter Zubereitung gelingt die Suppe im Handumdrehen. Perfekt für den Herbst und Winter und ein Genuss für alle Zwiebelfans. 

Diese Suppe ist ein klassisches Essen, das immer noch sehr beliebt ist. Sie besteht aus wenigen, erschwinglichen Zutaten, die wunderbar zusammenpassen.
·
Omas Zwiebelsuppe für 4 Personen -
Zutaten:
  • 8 große Zwiebeln
  • 1200 ml Gemüsebrühe

  • 100 g Sahne

  • 40 g Butter

  • 2 EL Mehl

  • Salz & Pfeffer

  • frische Petersilie 


Zubereitung:
1.    Die Zwiebeln schälen und in dünne Ringe schneiden.
2.    Butter in einem Topf erhitzen und Zwiebeln darin
       goldbraun braten.
3.    Mehl darüber streuen und gut umrühren.
4.    Gemüsebrühe hinzufügen und alles gut umrühren.
5.    Die Suppe für 20 Minuten bei schwacher Hitze
       köcheln lassen.
6.    Sahne und etwas Salz und Pfeffer hinzufügen.
7.    Die Suppe nochmals aufkochen lassen.
8.    Mit frischer Petersilie servieren.
9.    Die Zwiebelsuppe passt hervorragend zu einer
       knusprigen Scheibe Brot oder als Vorspeise zu
       einem herzhaften Menü. Mit nur rund 270
       Kalorien pro Portion ist das Gericht zudem sehr
       kalorienarm. Etwas frischer Zitronensaft und
       ein paar Blätter Petersilie runden das
       Geschmackserlebnis ab. Zum Garnieren eignet
       sich Sahne geschlagen oder ein kleiner Schuss.
 
(Copyright © by 2024 t-online.de) 
 

Bild:  Symbolfoto  -  Deftige Erbsensuppe mit Kasseler

(Foto: Copyright © 2024 by Chefkoch.de/Rezept)
· 
Zutaten: Für 4 Portionen
 
1-2 Zwiebel(n)
etwas Fett zum Braten
1 ½ L Wasser
300 g getrocknete, grüne Schälerbsen, 
600 g Kasseler-Kamm (vom Schopf) oder Kottelet
1 TL Majoran, getrocknet
3 Lorbeerblätter
200 g Möhre(n)
400 g Kartoffel(n)
1 Stange Porree
2 Würste je 150 g (Krakauer oder Schinkenknacker),
        Salz und weißer Pfeffer,
        Majoran, frisch, zum Garnieren

.
.
Zubereitung:
.
Arbeitszeit ca. 30 Minuten
Koch-/Backzeit ca. 1 Stunde 10 Minuten
Gesamtzeit ca. 1 Stunde 40 Minuten
.
Die Zwiebel schälen und würfeln. Etwas Fett in einem großen Topf erhitzen, die Zwiebel darin andünsten und anschließend mit 1 1/2 Liter Wasser ablöschen. Schälerbsen, Kasseler, getrockneten Majoran und Lorbeerblätter hinzugeben und einmal aufkochen lassen. Alles ca. 1 Stunde lang weiter köcheln lassen.
.
Inzwischen Möhren putzen, waschen und in Scheiben schneiden. Die Kartoffeln schälen, waschen und vierteln. Porree putzen, waschen und in Ringe schneiden. Das Gemüse nach ca. 30 Minuten in die Suppe geben.
.
Kasseler aus der Suppe heben. Fleisch vom Knochen lösen und in Würfel schneiden. Die Krakauer oder Schinkenknacker in Scheiben schneiden. Beides in die Suppe geben. Mit Salz und Pfeffer abschmecken und mit frischem Majoran garnieren.

.
(Copyright © 2024 by Chefkoch.de/Rezept)
  
 

Passierte Erbsensuppe mit Wursteinlage 

Grün oder gelb immer ein deftiger Genuss

Veröffentlicht am 22.02.2024 - Rezept von DD6NT 

Bild: Symbolfoto - Eine passierten Erbsencremesuppe

(Foto. Copyright © 2024 by kochbar.de)
·
Zutaten für 4 - 6 Personen:
1 große Dose ca. 800 g Erbspüree (gelb oder grün)
1 große Fleischwurst (oder 6 Paar Wiener Würstchen)
300 g gewürfelten Schinkenspeck
200 ml H-Sahne
2 große Zwiebeln
3 Knoblauchzehen
50 g Butter
1 L Brühe (Bouillon)
1 Prise Salz (vorher abschmecken)
1 Prise Pfeffer
 
100 g Bacon-Speck (Dekoration)
4 Toastbrotscheiben für Brotcroûtons


Zubereitung:
1. Die Zwiebeln und den Knoblauch schälen und fein hacken.
2. Anschließend die Fleischwurst in dünne halbe Scheiben schneiden.
3. Nun die Butter in einem Topf zerlassen und die Zwiebel- und Knoblauchwürfel darin kurz andünsten.
4. Das Erbspüreé hinzufügen und die Brühe mit dazu gießen.
5. Jetzt den Topfinhalt zum Kochen bringen und danach bei mittlerer Hitze etwa 15 Minuten köcheln lassen.
6. Danach die H-Sahne unterrühren.
7. Die Erbsencremesuppe mit Salz* und Pfeffer würzen und genießen.
 
*) = (Vor dem Salzen bitte abschmecken, da die Bouillon und die Speckwürfel auch Salz abgeben).
 
Einige kleigeschnittene Bacon Scheibchen vor dem Servieren als Dekoration auf die Suppe streuen. Zur Suppe können Sie Backerbsen oder Baguettebrot reichen.
·
(Copyright © 2024 by Nachrichten-Archiv DD6NT)
·

Bild: Symbolfoto - Erbsensuppe mit Toastbrotcroûtons

(Foto: Copyright © 2024 by mariaesschmecktmir.com)

(Rezept zur passierten Erbsensuppe von DD6NT)

·

Grießklößchen in Rinderbrühe - lecker !

Veröffentlicht am 23.02.2024 - Rezept von DD6NT

Bild: Symbolfoto - Grießklößchenbrühe mit Würstchen

(Foto: Copyright © 2024 by gutekueche.at)

Für eine klare Rindfleisch- oder Hühnerbrühe sind die
Grießklößchen mit Petersilie oder Schnittlauch perfekt.
Als Abrundung kann man ein Paar Wiener Würstchen
oder auch einige Stückchen Fleisch, woraus man die
Brühe gekocht hat, mit in den Teller legen. (DD6NT)

Zutaten für 4-6 Portionen

500 g Hartweizengrieß (+/- 100 g)
6 Paar Wiener Würstchen
1 TL Maizena (gehäuft)
1 TL Boullionpulver gehäuft (Instand Bouillon)
½ TL Backpulver
50 g Butter (weich, Zimmertemperatur)
100 ml Vollmilch 3,5%
6 Eier größe “L“
1 Prise Salz
1 Prise Pfeffer (weiß)
1 Prise Knoblauchgranulat
·
·
2 L Rindfleischbrühe: (oder Hühnerbrühe)
(evt. einen Tag vorher kochen)

1 Beinscheibe (vom Rind) (oder Suppenhuhn)

1 Bund Suppengrün
2 große Zwiebeln (halbieren und schwarz anbraten)
2 Knoblauch Zehen
2 Lorbeerblätter
2 Gewürznelken
10 Stck. schwarze Pfefferkörner
1 TL Senfkörner
5 Wacholderbeeren
1 Prise Salz
1 Prise Zucker
3 Stängel Petersilie
·
Die Brühe auf kleiner Flamme vor sich hin köcheln
lassen. - Rindfleisch: ca. 90 Min./Huhn: ca. 30 Min.
·
·

Zubereitung der Grießklößchen:

1. Nehmen Sie eine hohe aber nicht zu breite Schüssel (ca. 3 L Fassungsvermögen) geben Sie die Eier mit der Milch, Maizena, Bouillonpulver und das Backpulver in die Schüssel und verrühren Sie alles miteinander. Dann rühren Sie die weiche Butter unter. Zuletzt geben Sie den Hartweizengrieß unter ständigem rühren mit in die Schüssel.

2. Wenn alles gut verrührt ist und Sie eine dicke Masse haben, decken Sie die Schüssel mit einem Teller ab und lassen die Masse ca. 25-30 Min. quellen. Falls die Masse zu dünnflüssig ist, geben Sie mehr Grieß oder auch einen großen gehäuften Esslöffel Mehl dazu (Es kommt auf das Volumen der Eier an wie fest die Masse wird).

3. Die Masse bitte auf keinen Fall vorkochen.

4. Zwischendurch erwärmen Sie die Rinderbrühe und legen Sie auch die Wiener Würstchen ins heiße Wasser.

5. In der Zwischenzeit setzen Sie einen großen Topf mit ca, 3 Liter gesalzenem Wasser für die Grießklöße auf und bringen das Wasser zum Kochen.

6. Wenn das Wasser kocht, nehmen Sie die Schüssel mit dem Grieß und formen die Grießklöße (s.h. unter Punkt 7.).

7. Dazu brauchen Sie jetzt einen Teelöffel (oder auch zwei). Halten Sie den Teelöffel in das kochende Wasser damit der Grieß beim Abstechen der Klöße von der Masse, nicht am Löffel kleben bleibt, sondern sich im heißen Wasser von Löffel lösen kann.

8. Wenn die Klöße alle Obenschwimmen, können sie die Klöße im Wasser noch ca. 10 Min. leicht köcheln oder ziehen lassen.

9. Jetzt geben Sie einige Klöße in jeden Teller, übergießen sie mit der heißen Brühe und nach belieben die heißen Wiener Würstchen oder einige Stückchen vom gekochten Rindfleisch dazugeben. Zum Schluss noch etwas Schnittlauch oder Petersilie darüber streuen und dann können Sie servieren. Guten Appetit.
·
(Copyright © 2024 by Nachrichten-Archiv DD6NT)
·
·

Österreichische Leberknödelsuppe

Leberknödel Grundrezept

Mit diesem Leberknödel Grundrezept lässt sich die schmackhafte, schön würzige Einlage für klare Fleischsuppen ganz einfach zubereiten, die sicher auch außerhalb Österreichs und Bayerns auf Liebhaber treffen muß.

Bild: Symbolfoto - Österreichische Leberknödelsuppe

(Foto: Copyright © 2024 by gutekueche.at)
Zutaten für 4 Portionen:


80 g Brötchen, hell, altbacken
1 TL Speisestärke
1 Stück Ei
1 Stück Zwiebel
250 g Rinderleber
160 ml Milch

Zutaten an Kräutern und Gewürzen:


2 TL Salz, für das Kochwasser
1 Prise Pfeffer, schwarz, frisch gemahlen
1 Prise Salz
1 EL Petersilie, glatt, fein gehackt
1 Prise Majoran, getrocknet

Zubereitung:
  1. Für das Leberknödel Grundrezept zuerst die altbackenen Brötchen in sehr dünne Scheiben schneiden und in eine Schüssel geben.
  2. Dann die Milch erhitzen, über die Brötchenscheiben gießen und etwa 30 Minuten ziehen lassen. In der Zwischenzeit die Zwiebel schälen und fein hacken.
  3. Anschließend die Butter in einer Pfanne bei mittlerer Temperatur erhitzen und die Zwiebelwürfel darin 3-4 Minuten dünsten.
  4. Währenddessen die Leber kalt abspülen, mit Küchenpapier trocken tupfen und gegebenenfalls von Röhren und Häutchen befreien. Danach grob zerteilen und durch die feine Scheibe eines Fleischwolfs drehen.
  5. Nun die Leber zur eingeweichten Brötchenmasse geben, die gedünsteten Zwiebelstücke, die Petersilie, das Ei sowie die Speisestärke hinzufügen.
  6. Alles gut miteinander verkneten, dann noch mit Salz, Majoran und Pfeffer abschmecken und nochmals durchmengen.
  7. Anschließend reichlich Wasser mit dem Salz in einem Topf zum Kochen bringen, dann die Hitze reduzieren, so dass es nur noch simmert.
  8. Jetzt aus der Knödel-Masse mit angefeuchteten Händen nicht zu große Knödel formen, in das simmernde Wasser einlegen und in etwa 15-20 Minuten gar ziehen lassen.
Tipps zum Rezept
  1. Sobald die heiße Milch auf die Brötchen trifft, die Schüssel mit einem sauberen Küchentuch abdecken. So zieht die Milch schneller ein.
  2. Kein Fleischwolf vorhanden? Dann die Leberstücke auf ein Holzbrett legen, mit einer Hand - sowie einem Stück Küchenpapier - festhalten, mit der anderen Hand ein großes Messer führen und mit dessen Rücken die Leber fein vom Brett schaben.
  3. Da sich während des Garens kleinste Teile von den Leberknödeln lösen und die Brühe trüben können, die Knödel zuerst in Salzwasser garen und erst kurz vor dem Servieren in der jeweiligen Brühe erhitzen.
  4. Als Basis für eine leckere Leberknödelsuppe eignet sich eine jede selbstgemachte Fleischbrühe oder auch eine klare Rinderbrühe vorzüglich.

(Copyright © 2024 by gutekueche.at)


Bouillabaisse - Klassiker vom Mittelmeer?

Ein anderes Rezept der französischen Fischsuppe
·
Veröffentlicht am 24.02.2024 - Von DD6NT / koch-mit.de

Bild: Symbolfoto - Original Bouillabaisse á la Marseille

(Foto: Copyright © 2024 by koch-mit.de)

Vorwort zum Rezept

Eigentlich essen wir, meine Frau und ich, nicht allzu oft Fisch und wenn doch, dann nur Victoriaseebarsch-Filet, paniert und gebraten in der Pfanne. Es kann auch vorkommen, dass öfter mal Räucherlachs oder Räucheraal auf dem Tisch steht. Ganz selten geräucherter Steinbutt, Heilbutt, noch seltener Matjes oder Rollmops. In unserer Familie und auch unter den meisten Bekannten von uns, ich war selbst erstaunt, konnte ich seltsamer Weise niemanden finden, der große Garnelen, Tintenfische oder Miesmuscheln und auch keinen Fisch mit vielen Gräten gerne essen möchte. Das gleiche trifft in besonderem Maße natürlich auch für die Kinder zu. Welche Kinder mögen denn schon Fisch mit Gräten.

Natürlich dürfen Ihre Kinder auch von dieser Suppe essen, denn der Alkohol aus dem beigemischten Wein, entweicht ja beim kochen und es bleibt "nur" der Geschmack zurück.

Es braucht auch eigentlich keiner besonderen Erklärungen, dass man an der Küste bedeutsamer Weise auch viel mehr Fischspeisen zu sich nimmt, als es in der Mitte Deutschlands oder wie es gar in Süddeutschland, in Österreich oder der Schweiz der Fall ist.

Aus dieser Tatsache heraus will ich es dennoch einmal versuchen, eine fast Original-Bouillabaisse zu kochen (ganz ohne "Frutti di Mare"). In meinem Rezept kann man alle Original-Gewürze und auch alle verwendeten Gemüse-Zutaten und auch den Fischfond wiederfinden, aber keine großen Garnelen, Tintenfische oder Miesmuscheln und auch keinen Fisch mit vielen Gräten.

Wohlwissend der Tatsache, dass die Original-Bouillabaisse in Südfrankreich beheimatet ist und der Hauptbestandteil dieser Spezialität aus Meeresfrüchten besteht, will ich es dennoch mit einigen Victoriaseebarsch-Filets versuchen, denn dieser Fisch ist ja bekannter Weise praktisch Grätenfrei und ein Süßwasserfisch der ja in Binnen-gewässern schwimmt. (Man möge mir verzeihen)

Ich höre jetzt schon den Aufschrei einiger Gourmets, Kritiker und Sterne-Köche der EU. Trotzdem werde ich keinen "Gang nach Canossa" antreten und stattdessen meine Kreation einer "Bouillabaisse" kochen und mit unserer Familie wie ich hoffe auch genießen werden. Mit einem guten Glas französischem Rotwein (Pinot Noir) versteht sich.

Vor der Rezept-Veröffentlichung für diese "Bouillabaisse á la George", haben wir das Rezept natürlich erst einmal zur Probe gekocht und auch genossen und alle Gäste waren von dieser Kreation aus "Südfrankreich" begeistert. Es ist selbstredend, dass ich hier nur frische Zutaten wie auch frische Kräuter verwendet habe, denn die Frische macht ja den Geschmack aus und das schmeckt man auch.

(Copyright © 2024 by Nachrichten-Archiv DD6NT)
·

Symbolfoto: Die Bouillabaisse mit Victoriabarsch-Filet

(Foto: Copyright © 2024 by DD6NT)

·
Zutaten für 4-6 Personen:

·

1.500 g Victoriaseebarsch Filet
3 Knoblauchzehen (gequetscht)
4 Schalotten (oder 2 große Zwiebeln)
1 Bund Suppengrün
1 Knolle Fenchel (ca. 250 g)
2 große Tomaten (Gemüse-Tomaten)
2 EL Olivenöl (kalt gepresst)
1.200 ml Fischfond
250 ml Blanc de Blancs (Chardonnay)
2 TL Tomatenmark (Thomy, Mutti)
5 – 6 Stängel frischen Thymian
2 frische Lorbeerblätter
4 Safranfäden (0,3 g)
1 Prise Salz
1 Prise schwarzen Pfeffer
·
·
Zubereitung:

·


1.
Als erstes die Knoblauchzehen und Schalotten (Zwiebeln) schälen, den Knoblauch quetschen und die Schalotten (Zwiebeln) in dünne Scheiben bzw. Streifen schneiden. Dann Möhren und Sellerie schälen sowie Fenchel und Lauch putzen und alles in kleine Stücke schneiden. Nun alles in einer Schüsseln zur Seite stellen.

2.
Jetzt die Tomaten in eine Schüssel geben und mit kochendem Wasser übergießen. Nach 1 Minute das heiße Wasser abgießen und die Tomaten in Eiswasser abschrecken, sodass man sie pellen kann. Die Tomaten mit einem spitzen Messer schälen, anschließend vierteln, das Kerngehäuse entfernen. Dann in grobe Würfel schneiden.

3.
Nachdem alles geschnitten ist, das Olivenöl in einem großen, breiten Topf erhitzen, die Schalotten (Zwiebeln) und den Knoblauch hinzugeben und für ungefähr 1 Minute dünsten. Danach den gequetschten Knoblauch entfernen, kleinhacken und wieder in den Topf geben und Tomaten, Fenchel und Lauch hinzufügen und kurz anschwitzen. Hierbei entwickelt sich in der Küche bereits ein toller Duft.

4.
Im Anschluss das Gemüse mit dem Fischfond und dem Wein ablöschen. Danach etwa 1,5-2 TL Tomatenmark, Thymian, Lorbeerblätter, Safran sowie Salz und Pfeffer hinzufügen. Das Ganze wird dann aufgekocht und sollte danach ungefähr 10 Minuten köcheln (nicht kochen).

5.
Während die Suppe köchelt, den Fisch mit kaltem Wasser abbrausen, vorsichtig trocken tupfen und dann in kleine bis mittelgroße Portionsstücke schneiden. Den Fisch dann in den Topf geben und bei mittlerer Temperatur 5-8 Minuten garen lassen. Wichtig ist, dass die Bouillabaisse nun nicht mehr kocht.

6.
Abschließend die Suppe mit Salz und Pfeffer abschmecken. Zum Schluss den Fisch herausnehmen und auf tiefen Tellern verteilen, dann mit der Fischsuppe bedecken und mit den Thymianzweigen garnieren.

Zu der Bouillabaisse können Sie noch frisch geröstete Baguette-Scheiben servieren. Guten Appetit.

·

(Original-Rezept von >> koch-mit.de <<)

(Das Rezept wurde verändert von DD6NT)

·
Französische Rezepte: >>>> Link <<<<
·

Bouillabaisse - der Klassiker

Die Bouillabaisse ist eine würzige Suppe aus dem Süden Frankreichs. Die Mischung aus verschiedenen Fischen, viel Gemüse und mediterranen Gewürzen ergibt einen unvergleichlichen Geschmack. Koch-Mit verrät, wie die aromatische Fischsuppe in der heimischen Küche gelingt.

Geschmacklich ist euch der Süden Frankreichs sicher durch seine mediterrane Küche bekannt. Frische Kräuter, viel buntes Gemüse und natürlich Fisch sind hier sehr beliebt. All diese Zutaten finden sich in der wohl berühmtesten Fischsuppe des Landes, der Bouillabaisse. Ursprünglich ein Arme-Leute-Essen gehört sie mittlerweile zu den Klassikern der französischen Küche.

Damit die Bouillabaisse ihren typischen Geschmack erhält, solltet ihr unbedingt verschiedene Fischsorten verwenden und darauf achten, dass die Fische aus dem Mittelmeer stammen. Hier könnt ihr z. B. Dorade, Seeteufel, Rotbarbe, Meeraal, Knurrhahn, Wolfsbarsch oder Petersfisch wählen - je nachdem, was ihr bekommt. Solltet ihr trotzdem unsicher sein, welcher Fisch sich eignet, fragt am besten bei eurem Fischhändler nach, welche Mittelmeerfische er gerade im Angebot hat. Er berät euch sicher gerne!

(Copyright © 2024 by koch-mit.de)
·

Die Bouillabaisse ist eines der traditionsreichsten Rezepte aus Marseille!

Ursprünglich war die Bouillabaisse eine Suppe zur Resteverwertung des Fischfangs, der bis abends nicht verkauft wurden. Heute gilt sie als edles Fischgericht, das in vornehmen Restaurants auf der Karte nicht fehlen darf. Ihre Raffinesse bekommt die Bouillabaisse durch die harmonische Mischung verschiedener Meeresfische und Schalentiere, die für ihre Zubereitung verwendet werden.

(Copyright © 2024 by cooknsoul.de)

·

Allgäuer Käsesuppe

Bild: Symbolfoto Allgäuer Käsesuppe mit Emmentaler

(Foto: Copyright © 2024 by Familienkost.de)

Käse Fans aufgepasst

Ich zeige euch, wie ihr ganz einfach eine würzige Allgäuer Käsesuppe selber kochen könnt. Bei der Allgäuer Käsesuppe handelt es sich um eine cremige Suppe, die aus einer Einbrenne mit Brühe und richtig gutem Käse hergestellt wird. Ganz original wird die Allgäuer Käsesuppe mit Allgäuer Bergkäse oder Emmentaler gekocht. Welche Sorte du verwendest, hängt davon ab, wie würzig du es magst. Ich kann dir aber sagen, dass es sich lohnt, einen richtig guten Allgäuer Käse für die Suppe zu verwenden, denn er ist der Hauptgeschmacksträger.

·

Zutaten für 4 Portionen:
·
200 g Käse (Allgäuer Bergkäse oder Emmentaler)
1 Knoblauchzehe
50 g Butter
50 g Weizenmehl
1 Liter Brühe
300 ml Milch
4 EL Sahne
Salz
Pfeffer
Muskatnuss
Petersilie
·
Zubereitung:
1. Schäle den Knoblauch, halbiere ihn und reibe den Topf innen mit der Schnittfläche ein.
·
2. Bring die Butter im Topf zum Schmelzen und rühre das Mehl ein. Lösche die Mehlschwitze mit der Brühe, der Sahne und der Milch ab und lass sie 10 Minuten köcheln.
·
3. Reibe in der Zwischenzeit den Käse.
·
4. Nimm den Suppentopf von der Kochfläche. Rühre den Käse ein und lass ihn in der heißen Suppe schmelzen. Sie sollte nun nicht mehr kochen.
·
5. Schmecke die Allgäuer Käsesuppe mit Muskat und Pfeffer ab. Sei sehr sparsam mit Salz, denn je nach Käsesorte kann die Suppe schon sehr würzig sein.
·
Besuch uns gern und stöbere in unserem Shop.
·
(Copyright © 2024 by familienkost.de/)

>>>>> Suppen - 2. Teil <<<<<

































·

·

·

·

·

·

·

·

··





















































































































·
·
·
·
·
·
·
·
·
·
·
·
·
·
·
·
·
·
·
·
·
·
·
·
·
·
·
Home
·
·
·
·
·
·
·
·
·
·
·
·
·
·
·
·
·
·
·
·
·
·
·
·
·
·
·
·
·
·
·
·