Counter  

◊◊◊◊◊◊◊◊◊◊◊◊◊
TERMINKALENDER
AFU - Events  usw.
(www.on4lea.net) 
◊◊◊◊◊◊◊◊◊◊◊◊◊
 
1-10 
AFM - Museum.de 
Google Maps APRS 
Web SDR Wismar 
Bremerfunkfreunde 
FUNKER-PORTAL 
KiwiSDR.com Liste
FT8-WSJT-X 2.6.0.
FT8-WSJT-Z Klone 
FT8-Manual  2.5.0.
SignaLink™ - USB
11-20 
Castles Award.org 
INFO-Funknews.at
RigPix-Datenbank  
Heil-Microphones
TONO™ Theta-350 
ANNECKE-Koppler 
TX/RX - Hilberling
JUMA PA 1000 W 
ELECRAFT-QRP.de
SCHURR - Tasten 
21-30 
GrpBWStO-Daun
BW - Vulkaneifel 
BW - Bündelfunk 
BW - DL1965WH 
Überflüge der ISS 
AMSAT - DL - org 
QO-100 Es´hail-2 
Flugradar24.com  
Marine-Traffic.com 
US Navy Radio.com  
31-40 
BSH See-Fahrt.de  
See-Funk-Netz.de  
Marine-Funker.de  
Verkehr in Berlin 
Alpenportal-Pässe 
Wetter - Meteox.de 
Gewitter-Weltkarte  
Unwetterwarnung  
Hochwasser-Portal 
Bodensee-Pegel 
41-50 
Erdbeben-Monitor
Vulkan-Ausbrüche 
AK-NOTFUNK.de
KATWARN per SMS 
SOLAR-HAM MAIN 
KPA und KP-Index  
Geoplaner V-2.7
Locator-Funk-Net
DX-Operationdiary 
GDXF - Foundation 
51-60 
SDXF - Foundation 
DX-Cluster-SK6AW 
QCWA-Chapter 106 
SKCC-CLUB #13495 
RAC.ca  -  CANADA 
Dayton Hamvention 
RSGB-Great Britain 
R-E-F  Francais.org 
C.I.S.A.R. - cisar.it 
A.R.I.  ITALIA ari.it 
61-70 
SRAL - Finnland.fi 
SSA - Schweden.se 
NRRL-Norway-club 
EDR-Danske - club
PZK Polska-Radio
ÖVSV.at/Startseite
ÖVSV.at / Notfunk 
USKA.ch/Startseite 
USKA.ch / Notfunk 
HB9ACC-Antennen 
71-80 
AGCW-Telegraphie
OE-CW-G  : GROUP 
HIGH-SPEED-CLUB
DL-QRP-AG Projekt
DL-QRP-AG Forum 
The Lighthouses 
Feuerschiffe Check
ILLW-Weekend.net 
QSL-Manager Liste
QSL-ONLINE.de
81-90 
eQSL-Vermittlung
ARRL.org - QST 
IARU - Region 1 
IARU HF-Bandplan 
HamCall - Callbook 
QRZ.com  Callbook 
QRZ.PL -  Callbook 
QRZ.RU - Callbook 
Rufzeichenliste-HB 
Rufzeichenliste-OE 
91-100 
Rufzeichenliste-DL
DL-Altersstrucktur 
Artikel 10 - EMRK 
UNO-Organisation 
FT-Funkbörse.de  
Funk-Telegramm 
FT-Funk-Forum 
Funkamateur.de  
QSP-Download OE
SW-Film von 1955
101-110 
DARC-HOTEL GmbH
Relais A-Z m. QTH
Repeater-Map - EU 
Funkfrequenzen01
Frequenz-Listen01 
Standort Suche DL
4 QSL-Karten Alben 
Virtuelle HamRadio
Info zur HamRadio
Eintritt HamRadio 
111-120
DARC - Hergert, Ade  
Energiewende und
es fehlen Speicher 
Neue E-Klasse 
Der neue Anlauf 
FN-Besucherrückgang 
Grüne Woche Berlin
IFA-BLN. 6.-10.09.2024
IAA-München 17.-22.9.24
OE3SOB - FUNKNEWS
121-130 
Oktoberfest in München
21.09.2024–06.10.2024
Oktoberfest Hofbräu Berlin
21.09.2024-06.10.2024
ANUGA´25-Köln 4.-08.10.
Das austral. Kasseler-Tier 
 
 
 
◊◊◊◊◊◊◊◊◊◊◊◊◊
CORONA-INFOS 
◊◊◊◊◊◊◊◊◊◊◊◊◊
1-10 
EUROIMMUN-AG. 
Stöcker - Vakzin
Neu-Ansteckung
Absurdistan - EU 
V A X Z E V R I A
E·M·A  Emer Cooke
Impf - Kampagne
Größerer - Busen
Johnson•Johnson 
Kreuz-Impfungen 
11-20 
Pfizer - to go - SB 
mRNA - Krankheit 
Gefäß - Krankheit
Novavax™-Vakzin
Grippe-Impfungen
ZyCoV-D Impfstoff
Toxin als Impfung  
Pfizer-Inhaltstoffe 
Masken-Skandal 
2G - Infantilisten 
21-30 
Freier Mensch
2G Notfallsituation 
Stufe des Wahns
Magazin Spiegel 
Übersterblichkeit 
Impfdurchbrüche 
Airport - Impfung 
Impfg.-LubecaVax
Der Sündenbock
Science Fiction
31-40 
"Spaziergänger" 
I-Stoff schlecht 
Der Bürgerkrieg 
- Schlagstöcke - 
2G jetzt gekippt 
Mutation - "IHU" 
40% Sterberate 
Unwirksamkeit 
Neu: Impfpflicht 
Immunglobulin A 
41-50 
Trucks in der EU 
Corona-Ohrfeige 
Neu:  Top Thema
2. Brief an "PEI" 
Die Apokalyptiker 
Labor-Fledermaus  
Berliner Feuerwehr 
Zwangsimpfung 
Suizid - Impfung 
99% Antikörper 
51-60 
Landesverrat 
Impfkatastrophe 
mRNA-Widerruf 
"Der Coronatan"
Die Corona-Täter 
Mehr Herzanfälle
MDB-Korruption 
Oster-Panik-Eier 
Außer Kontrolle 
Impfschäden I.
61-70 
Impfschäden II.
Pflege-Impfung
Covid-Congress 
Affenpocken 
ARD - Plattform 
Corona ist Grippe 
Fatale Situation 
Betrüger:  Pfizer 
120 Profiteure 
Lauterbach-UNI 
71-80 
K. Lauterbach 2. 
-Geburtendefizit-
5 Mrd. - Skandal
Virality Project
ASYL-Container 
Ins Asyl gelockt
Patient Null Wuhan
Amtlich-illegal
AfD - Sonneberg 
BVG anno 1933
81-90 
Was ist rechts ? 
Volksverhetzung 
Corona - Geheim
Sportler 30 stirbt 
nach der 4. Impfung 
- Gewaltexzesse - 
Lampedusa NGOs 
Hat Ausgebadet 
-Impfskandal- 
Impfarzt 59. tot 
91-100 
Impf - Myokarditis - 
Tod über den Wolken 
Drostens Hauptlügen 
CoV-2-Immunität 
mRNA Kinder Studie 
Pharmastandort
Die Drosten-Wende 
Fake-Impfstoff 
EMA-Daten gelöscht 
Astrazeneca EU-Verbot 
101-110
Es war Corona 2019/20 
 
 
  
◊◊◊◊◊◊◊◊◊◊◊◊◊
◊   Energie-Krise   ◊ 
◊◊◊◊◊◊◊◊◊◊◊◊◊ 
01-10 
Wagner-Söldner 
Wir im freien Fall
A. Baerbock - oje
Wärmepumpen 
Irrtum erkannt 
Schon vor 10 J. 
Strom-Kuhhandel 
Ruinöse Politik
AGORA / SEFEP
"Amerika-First" 
11-20
Grüne scheitern 
Weltpresse lacht - 
über Deutschland 
Bonn Gymnasium 
Putsch in Russland
Elektro Auto Ende
Meiler ans Netz 
Fake-News vom ZDF
Habeck ist am Ende 
Die Zufalls Grünen 
Stephan Kramer 
21-30 
Hitzeschutzplan 
Chrupalla-Anschlag 
Fake gegen die AfD 
Geheim-Atom-Akten 
Gerichtsurteil-Cicero
Hawala-Banking Grün
 
 
 
◊◊◊◊◊◊◊◊◊◊◊◊◊
◊ Andere Themen ◊ 
◊◊◊◊◊◊◊◊◊◊◊◊◊
01-10 
Layla - Puffmama 
Partyszene der "Gäste"
Bündnis Deutschland 
Putins Hungerplan
Nuklear Studie
Gedenken 17. Juni 1953 
>> Translater <<
Eisessen ist obszön 
Löwenalarm in Berlin 
Gruppen Vergewaltigung
11-20 
Penny-Boykott 
Das Maß ist voll 
Der Suppenkasper 
Der Asyl-Tourismus 
Asyl-Heime in Berlin 
Digital Service Act EU
"Käpt’n - Iglo®"       
Burka Verbot (CH)
160 Schiffe 9.000 Mann  
Massenschlägerei Lübeck,
21-30               und auch in
Würzburg Stuttgart Berlin
Böllerkrieg in Wien+Berlin
mit Molotow-Cocktails an
Sylvester, Brände gelegt
Brutaler Polizeieinsatz bei
Bauern-Demo in Berlin
 
 
 
◊◊◊◊◊◊◊◊◊◊◊◊
Muss man Lesen! 
◊◊◊◊◊◊◊◊◊◊◊◊
01-10 
Reitschuster.de 
Gettr.com
Achgut.com 
Alice Weidel 
Eva Herman
Eva Herman.net 
Vera Lengsfeld 
Sahra Wagenknecht 
The GermanZ
TICHYS EINBLICK
11-20
Andreas Popp 
Michael Mross
exxpress.at 
 
 
 
 
◊◊◊◊◊◊◊◊◊◊◊◊◊
◊Andere Sachen!
◊◊◊◊◊◊◊◊◊◊◊◊◊
01-10 
Ein Teelichtofen ! 
Weihnachtsmarkt
Umluft + Pfanne  
Küche ohne Gas 
Eine Bouillabaisse 
 
 
                           
 
Amateurfunk-Magazin Funkamateur-Journal
  

Dubus-Magazin  
Das Rothgammel Antennen Buch
Das ARRL-Antennen Book
Das Antennenlexikon
Heathkit - Dummy-Load Typ HN-31
·
·
·
·
·
·
·
·
·
·
·
·
·
·
·
·
·
·
·
·
·
·
·
·
·
·
·
·
·
·
·
· 
 
 
·

Erworbene Kreuzimmunität oder die T-Zellen als eine Art Schutzpolizei – schienen auf einmal außer Kraft gesetzt.

US-Forscher entdecken natürliches Gen für Immunität gegen SARS-CoV-2

Und Sucharit Bhakdi hatte doch recht

Veröffentlicht am 31.08.2023 - Von Kai Rebmann

Bild: Symbolfoto - Geschützt gegen SARS-Covid Viren

(Copyright © 2023 by Kai Rebmann/reitschuster.de)

Eine aktuelle Studie aus den USA lässt viele Epidemiologen und selbsternannte „Corona-Experten" einmal mehr splitternackt dastehen. Was in der Welt der Viren und des menschlichen Immunsystems seit jeher als feststehende Tatsache galt, sollte durch das Wuhan-Virus quasi über Nacht auf den Kopf gestellt worden sein. Selbst einfachste Mechanismen - etwa die erworbene Kreuzimmunität oder die T-Zellen als eine Art Schutzpolizei - schienen mit einem Mal außer Kraft gesetzt zu sein.

Zu den prominentesten Kritikern des im März 2020 plötzlich aufkommenden Corona-Alarmismus gehörte Prof. Dr. Sucharit Bhakdi. Im Juni 2020 veröffentlichte der bis dahin allgemein sehr renommierte Infektionsepidemiologe zusammen mit seiner Frau, der Biochemikerin Karina Reiß, das viel beachtete Buch „Corona Fehlalarm?". Doch mit der Reputation des Professors war es danach schnell vorbei, die medial-politische Hetzjagd auf Bhakdi dauert bis heute an.

In dem Buch erklärt das Ehepaar in auch für Laien sehr verständlicher Form die Funktionsweise des menschlichen Immunsystems und legt unter anderem dar, welche Rolle dabei insbesondere die Kreuzimmunität oder eben die T-Zellen spielen. Bhakdi und Reiß kamen schließlich zu der Überzeugung, dass es sich bei SARS-CoV-2 mehr oder weniger um ein Virus wie jedes andere handele und unser Immunsystem lernen werde, damit umzugehen - wenn man es denn lässt !

Das Narrativ der ‚asymptomatischen Erkrankung‘

Aber was haben die Forscher in den USA nun herausgefunden? Im Wesentlichen genau das, was Bhakdi und einige wenige seiner Kollegen von Anfang an gesagt haben; nämlich dass der Mensch über ein funktionierendes Immunsystem verfügt.

In der Arbeit wurde die Rolle unterschiedlicher Varianten der sogenannten humanen Leukozytenartigen Antigene (HLA) beleuchtet. So fanden die Autoren etwa heraus, dass das Vorhandensein (oder Fehlen) der Variante HLA-B*46:01 im Falle einer Infektion mit SARS-CoV-2 praktisch keinen Einfluss auf die Schwere des Krankheitsverlaufs hat. Ganz anders sieht es dagegen bei der Variante HLA-B*B15:01 aus, die offenbar in der Lage ist, eine Erkrankung des Trägers aktiv zu verhindern.

Die Forscher beschreiben ihren Ansatz so: „Wir untersuchten den Zusammenhang von fünf HLA-Loci mit dem Krankheitsverlauf und identifizierten einen starken Zusammenhang zwischen HLA-B*15:01 und einer asymptomatischen Infektion, der in zwei unabhängigen Kohorten beobachtet wurde."

Und weiter: „Es liegt nahe, dass dieser genetische Zusammenhang auf eine bereits bestehende T-Zellen-Immunität zurückzuführen ist, und zeigt, dass T-Zellen aus präpandemischen Proben von Personen, die HLA-B*15:01 (in sich) trugen, auf das immundominante, von SARS-CoV-2 abgesonderte Peptid NQKLIANQF reagierten."

Mit anderen Worten: Die früher (vor der Pandemie) erworbene Kreuzimmunität führte unter bestimmten Konstellationen, insbesondere beim Vorhandensein von HLA-B*15:01, zu „asymptomatischen Infektionen", sprich konnte eine Erkrankung verhindern. So etwas wie „asymptomatische Verläufe" oder gar „asymptomatische Erkrankungen", über die nicht nur hierzulande gerne fabuliert wurde, gibt es demnach nicht. Entweder ist jemand krank - und leidet mehr oder weniger stark unter den entsprechenden Symptomen - oder er ist gesund.

Mindestens 20 Prozent der Infektionen bleiben asymptomatisch
Die Autoren verweisen in ihrer Arbeit zudem auf Studien, die gezeigt hätten, „dass mindestens 20 Prozent der Personen, die mit dem schweren akuten respiratorischen Syndrom Coronavirus 2 (SARS-CoV-2) infiziert sind, asymptomatisch bleiben". Damit wird ein weiterer eklatanter Schwachpunkt der Corona-Politik ad absurdum geführt, der von nicht wenigen Experten kritisiert worden ist, den Protagonisten aber immer wieder als Stimmungsmacher diente.

Ganz gleich ob es das Stäbchen für zu Hause, die Abstriche in den Testzentren oder der ultimative PCR-Test war. Alle diese Tests sollen zwar in der Lage gewesen sein - so zumindest die Behauptung - Infektionen nachzuweisen, aber eben definitiv nicht, ob jemand auch tatsächlich krank ist. Das führte dazu, dass viele vermeintlich „Kranke" von ihrer Infektion erst durch einen positiven Test erfuhren - und infolgedessen bis zu 14 Tage zu Hause bleiben mussten.

Die Ergebnisse der vorliegenden Studie basieren auf einem stabilen Datenfundament. Als Hauptgruppe diente den Forschern eine Gruppe von 29.947 Probanden, die innerhalb eines Zeitraums von neun Monaten Knochenmark gespendet hatten. Dieses wurde unter anderem auf das Vorhandensein von HLA-Genen untersucht. Alle Probanden führten wöchentlich einen Corona-Test durch und trugen die Ergebnisse sowie gegebenenfalls auftretende Symptome in eine App ein.

Während des Studienzeitraums dokumentierten insgesamt 1.428 ungeimpfte Probanden einen positiven Corona-Test. 20 Prozent der Infizierten gaben an, keine Symptome ausgebildet zu haben. Die Frage, ob jemand geimpft ist oder nicht, scheint für die Schwere des Verlaufs also keine nennenswerte Rolle zu spielen. Stattdessen weisen die Autoren daraufhin, dass sie die oben zitierten Ergebnisse durch Untersuchungen in zwei weiteren unabhängigen Gruppen verifizieren konnten.

Viel wichtiger ist in diesem Zusammenhang offenbar das besagte HLA-Gen. Demnach wurden umso seltener Symptome gemeldet, je häufiger die Probanden die Variante HLA-B*15:01 in sich trugen, wobei es auch hierbei bedeutende Unterschiede gibt. Menschen, die das Glück hatten, schon bei der Gen-Lotterie des Lebens gleich zweimal mit HLA-B*15:01 beschenkt worden zu sein - einmal mütter- und einmal väterlicherseits - haben statistisch gesehen eine achtmal höhere Chance als Menschen mit einem anderen Gen-Mix, dass eine SARS-CoV-2-Infektion asymptomatisch bleibt, also nicht zu einer Erkrankung führt.

(Copyright © 2023 by Kai Rebmann)

·

Plötzlich und unerwartet: Ökonomin Nora Szech stirbt mit 43

Professorin warb für Impf-Prämien

Veröffentlicht am 30.08.2023 - Von Kai Rebmann
Bild: Symbolfoto - Ökonomin Nora Szech 43 Jahre
 
(Foto: Copyright © 2023 by faz.net/MSN/Twitter)

Täuscht der Eindruck oder ist es mehr als nur ein Gefühl? Immer öfter ist in den vergangenen Monaten vom Tod prominenter Menschen zu lesen, die aufgrund ihres Alters eigentlich noch mehrere Jahrzehnte hätten vor sich haben sollen. Aber da ist noch eine Besonderheit. Früher erfuhr man regelmäßig, woran der oder die Betroffene gestorben ist. Klar, grundsätzlich ist das Privatsache und geht niemanden etwas an, aber bei Personen des öffentlichen Lebens besteht an dieser Frage eben auch ein gewisses öffentliches Interesse.

Inzwischen liest man in diesem Zusammenhang aber immer wieder: „Angaben zur Todesursache wurden nicht gemacht." So war es am vergangenen Wochenende auch im Fall von Nora Szech. Das Karlsruher Institut für Technologie (KIT), der Arbeitgeber der Verhaltensökonomin, informierte zwar über den Tod der 43-jährigen, hielt sich mit weiteren Informationen aber auffällig zurück.

Und ja, man könnte an dieser Stelle auch die Frage stellen, welchen besonderen Nachrichtenwert gerade dieser Fall hat. Nora Szech war aber eben nicht nur seit 2013 als Professorin für Politische Ökonomie an der Hochschule in der badischen Residenzstadt tätig, sondern äußerte sich in der Vergangenheit auch immer wieder zu den Themen Corona und Impfung.

Eine Bratwurst ist nicht genug

Toten soll und muss man mit Respekt begegnen. Gleichzeitig dürfen die Dinge aber auch im entsprechenden Kontext beleuchtet werden. KIT-Vize Oliver Kraft beschreibt Nora Szech in einem Nachruf als eine Frau, die „sich mit ihrer viel beachteten Forschung im Bereich der Verhaltensökonomie international einen ausgezeichneten Ruf erworben (hat) und zu den herausragenden Persönlichkeiten in der wirtschaftswissenschaftlichen Forschung (gehörte)."

In ihrer Forschung setzte sich Szech unter anderem mit den Widersprüchen zwischen dem menschlichen Denken und Handeln auseinander. Über den Fleischkonsum der Deutschen stellte sie einmal fest, dass zwar 90 Prozent gegen Massentierhaltung seien, eine Mehrheit aber trotzdem das billige Fleisch kaufe.

Etwas drastischer formuliert, könnte man auch sagen, die KIT-Professorin hat sich überwiegend mit der Frage beschäftigt, inwieweit der Mensch bereit ist, sich selbst und seine Überzeugungen zu korrumpieren. Vor diesem Hintergrund gab Szech im Juni 2021 in einem BNN-Interview aufgrund ihr vorliegender Daten zu Protokoll, „dass 100 Euro Kompensation bereits helfen" könnten, die Impfquote auf 80 Prozent zu steigern. Würde man jedem Impfling stattdessen sogar 500 Euro bieten, so ginge die Bereitschaft „in Richtung 90 Prozent."

Merke: Im Herbst 2023 wird es wieder zu den absehbaren Impf-Appellen kommen. Unentschlossene sollten es sich also gut überlegen, ob sie sich noch einmal mit einer Bratwurst oder dem kostenlosen Eintritt zu einem Bundesliga-Spiel abspeisen lassen. Andererseits soll es aber auch Leute geben, die von sich behaupten, man könne sie allenfalls mit der Aussicht auf ein Einfamilienhaus rumkriegen.

Psychologie der Masken

Und auch zu den im Sommer 2020 erstmals aufkommenden Debatten um den Verzicht auf die Masken hatte die Verhaltensforscherin eine klare Meinung. Solche Diskussionen bezeichnete Szech als „sehr anstrengend" und „nervig" und begründete das so: „Wir wissen: Sie schützt andere, aber auch in einem gewissen Maß einen selbst. Und für die Motivation der Menschen ist es immer besser, wenn sie wissen, dass sie auch etwas für sich tun."

Diese Aussagen stammen zwar aus der Frühphase der Corona-Krise, dennoch wurden sie im Brustton der Überzeugung einer feststehenden Tatsache verkauft. Nicht erst seit heute wissen wir es aber besser.

Fest steht: Auch die Wissenschaft hat in den vergangenen knapp vier Jahren ihre Unschuld ein Stück weit verloren. Wer vermag es noch zu beurteilen, ob Forscher aus tiefster Überzeugung zu den wiedergegebenen Erkenntnissen kommen, oder eben nur das verkünden, was andere - im schlechtesten Fall ihre Geldgeber - von ihnen hören wollen?

Wie es im Fall von Nora Szech war, werden wir leider nie erfahren...

(Copyright © 2023 by Kai Rebmann/reitschuster.de)

·

Plötzlich und unerwartet:
Bodybuilding-Star stirbt mit 30 Jahren: >> Link <<

·

Plötzlich und unerwartet:
Impfarzt Dr. Kahoun (59) ist tot: >>> Link <<<

·

Plötzlich und unerwartet:
Die Influencerin Larissa Borges verstarb: s.h. unten

·

Plötzlich und unerwartet:
Nebenwirkungen sind 52 Chargen zugeordnet: < Link <

·

Lesen Sie auch: "Die drei Drosten-Lügen" >> Link <<

Drosten steht jetzt "nackt" da: >>>>> Link <<<<<

·

YouTube zensiert und löscht alles, was Sie nicht wissen sollen: >> Link <<

·

Und wer Deutschland wirklich regiert: >>> Link <<<

·

In der Berichterstattung der Nachrichtensendungen von ARD und ZDF, hört man nur Meldungen die sie wissen sollen. Wenn Sie aber Nachrichten lesen möchten, die Sie auch wissen wollen. - - - Dann finden Sie solche Meldungen nicht im Fernsehen, sondern z.B. hier:

https://reitschuster.de/

https://www.the-germanz.de/

https://www.achgut.com/

https://www.youtube.com/watch?v=OKINr_L1Pls

https://exxpress.at/

https://auf1.tv/

https://www.youtube.com/results?search_query=G%C3%BCnter+Speck+drei

https://www.tichyseinblick.de/tichys-einblick/

·

Die Inhalte dieser hier verlinkten Seiten geben nicht unbedingt die Meinung des Betreibers dieser Webseite wieder.

(Copyright © 2023 by Nachrichten-Archiv DD6NT)

·

Plötzlich und unerwartet:

Brasilianische Fitness-Influencerin ist tot

Sie wurde nur 33 Jahre alt
Veröffentlicht am 31.08.2023 - t-online.de

Bild: Symbolfoto - Influencerin Larissa Borges

(FOTO: Copyright © 2023 by Daily Mail)
Larissa Borges: Die Influencerin verstarb nach zwei Herzstillständen.
·
Fitness, Reisen und bewusste Ernährung. Auf Instagram zelebrierte Larissa Borges einen gesunden Lifestyle. Jetzt verstarb die Influencerin nach zwei Herzstillständen.

Ihren 33.000 Instagram-Followern gab sie regelmäßig Fitnesstipps und präsentierte ihre sportlichen Fortschritte. Doch vor einer Woche wurde es plötzlich ruhig auf dem Account der 33-jährigen Larissa Borges. Kurz darauf verkündete ihre Familie, dass die Influencerin tot ist.

In einem persönlichen Statement heißt es: "Der Schmerz über den Verlust eines so jungen Menschen, der erst 33 Jahre alt war, ist so herzzerreißend, und die Sehnsucht, die wir empfinden werden, ist unbeschreiblich" Am 20. August hatte die Influencerin einen Herzstillstand, weswegen sie ins Krankenhaus kam und im Koma lag. Rund eine Woche später erlitt sie einen weiteren, tödlichen Herzstillstand.

In dem Posting auf Instagram bezeichnet Larissa Borges' Familie sie als "liebenswerte Persönlichkeit", die den Menschen um sich herum stets ein Lächeln ins Gesicht zauberte, "unermüdlich um ihr Leben kämpfte" und sich "allen Hindernissen" stellte. "Ihre Anwesenheit erhellte jede Umgebung und ihre ansteckende Energie wird jedem fehlen", hieß es weiter.

Mögliche Einnahme von Substanzen

Ihre Follower reagierten schockiert auf die Nachricht. Zwar deaktivierte ihre Familie die Kommentarfunktion unter der Todesmeldung, doch unter anderen Postings der Influencerin sammeln sich Beileidsbekundungen. "Sie war das hübscheste und perfekteste Mädchen, das ich in meinem ganzen Leben gesehen habe. Traurig, von ihrem Tod zu hören", schrieb eine Followerin. Eine weitere schloss sich mit den Worten "Das Leben ist wie ein Atemzug ... Ruhe in Frieden!" an.

Während Familie und Fans trauern, finden sich in den Kommentaren auch Vermutungen, Larissa Borges* könnte ihrem Fitnesswahn verfallen und Substanzen zu sich genommen haben, die zu dem Herzstillstand geführt hätten. Auch die Polizei geht von einer "möglichen Einnahme von narkotischen Substanzen in Verbindung mit alkoholischen Getränken" aus. Um die genaue Todesursache zu ermitteln, wird die Leiche der Influencerin nun obduziert.

(Copyright © 2023 by t-online.de) - - - > Link <

·

*) = Larissa Borges (33), war als Influencerin
Lariborgesx im Web auf Instagram unterwegs.

·

·

·

·

·

·

·

·

·

·

·

·

·

·

·

·

·

·

·

·

·

·

·

·

·

·

·

·

·

·

·

·

·

·

·

·

·

·

·

·

·

·

·

·

·

·

Home

·

·

·

·

·

·

·

·

·

·

·

·

·

·

·

·

·

·

·

·

·

·

·

·

·

·

·

·

·

·

·

·